Upravit stránku

Montageanlagen

Konzept der Montagelinien

Montagelinien und Stationen können für manuelle Bedienung, vollautomatisch oder als Kombination beider Varianten entworfen werden. Die einzelnen Stationen können mit Transportsystemen verbunden oder die Teile manuell übergeben werden.

Montagelinien werden nach Kundenwunsch in beliebiger Anordnung gebaut.

Montagestationen

Montagelinien werden mit für die Montage der einzelnen Teile erforderlichen Stationen bestückt. Die Stationen werden nach höchstem Standard der europäischen Automobilindustrie angefertigt. Sie können z. B. für sehr schnelle Produktionsumstellung, System Poka-yoke, Identifikation der Wechselwerkzeuge, Informationslesern und anderem Sonderzubehör ausgestattet werden.

Beispiele entwickelter Stationen:

  • Stationen zum Warm- oder Kaltpressen

  • Stationen für die Montage verschiedener Teile

  • Stationen für Verstemmen

  • Stationen für manuelle oder auch maschinelle Klebstoffauftragung

  • Manuelle und automatische Festziehstationen

  • Schweißstationen – Schweißen mit Laser und anderen Methoden

  • Schmierstationen und Vorrichtungen

  • Clipstationen

  • Beschriften und Kennzeichnen der Teile mit Laser, Nadelpräger und anderen Systemen

  • Systeme für Teileanwesenheitskontrolle – Fühler, CCD-Kameras, andere Systeme

Tester

Selbstverständlicher Bestandteil des Montageprozesses ist die Kontrolle der ausgeführten Operationen und der Produkteigenschaften. Hierzu dienen Tester, welche geforderte Parameter der teilweise oder vollständig montierten Gruppen überprüfen. Die festgestellten Werte werden ausgewertet und nach festgelegten Parametern wird das Produkt als entsprechend oder fehlerhaft beurteilt.

  • Prüfungen auf Dichtheit, Flüssigkeits- oder Gasentweichen

  • Durchflussmessung von Flüssigkeiten und Gasen

  • Prüfung elektrischer Eigenschaften

  • Prüfung mechanischer Eigenschaften

  • Simulation des Betriebszustands des Erzeugnisses

  • Messung der Produktabmessungen mit Messfühlern und auch CCD-Kameras

  • Vollständigkeitskontrolle der montierten Gruppen durch CCD-Kameras

Steuerung

Es können eine Zentralsteuerung oder Steuerungen der einzelnen Stationen für Sequenz- und auch Losproduktion eingesetzt werden. Für das Steuerungssystem wird gewöhnlich Siemens angewendet, Steuerungssysteme anderer Hersteller nach Vereinbarung. Die Stationen sind meist durch Hochfrequenzdatensammler (Profibus) verbunden. Die Einrichtung und Einstellung der Stationen erfolgt mithilfe mobiler Bedienpulte.

Datensammlung

Die im Verlaufe der Montage erlangten Daten können gesammelt und archiviert werden. Es handelt sich zum Beispiel um Ergebnisse der Pressoperationen, Daten aus der Festziehtechnik, Daten der Mess- und Kontrolloperationen oder Produktionsstatistiken. Die Daten können auf der Festplatte des Servers gespeichert oder über Netz zum übergeordneten Steuerungssystem geschickt werden. Dort werden die Daten statistisch bearbeitet und ausgewertet und die Ergebnisse in der Datenbasis gespeichert.

Teileidentifikation

Meist angewendete Systeme:

  • Strichcode

  • DMX-Code

  • Identifikation durch Laserbeschriftung

  • Nadelprägerbeschriftung

  • RFID-Chip

Visualisierung

Die Visualisierung erfolgt meist im Umfeld LabView. Es werden festgestellte Parameter als Graf und die Werte der gemessenen Größe bzw. die Produktionsstatistik abgebildet . Die Ergebnisse der einzelnen Operationen, der Materialfluss auf der Linie und die Teilebewegungen (Transportpaletten) werden visualisiert.

Nahoru